Gottesdienste

WAS FÜR EIN GOTT ?

 

2 M (Meditation & Mahl) in der Fastenzeit 2019

donnerstags 18 Uhr Friedenskirche Deggendorf

 

Die Gottesdienste am Donnerstagabend in der Fastenzeit sind zu diesem Thema gestaltet. In der Mitte steht das kleine biblische Buch Jona. Die Gestalt des Jona ist vielen Menschen aus dem Religionsunterricht vertraut. Jona ist der Prophet, den Gott ruft, der Stadt Ninive zu sagen, dass Gott sie vernichten wird, weil sich die Bewohner dieser Stadt mit ihrem Verhalten gegen Gott gewendet haben. Jona will diese Botschaft nicht ausrichten, flieht mit dem Schiff, wird über Bord geworfen um ein Unwetter abzuwenden und wird dann von einem Wal verschluckt. Drei Tage lebt er im Bauch des Walfischs und wird von ihm dann ans Land ausgespuckt, nachdem er inständig zu Gott gebetet hat. Er geht dann doch nach Ninive und kündigt das Unheil an; die Bewohner bekehren sich und Gott sieht davon ab, die Stadt zu vernichten. Jona fühlt sich hinters Licht geführt und hadert mit Gott.

 

Das Jonabuch endet offen. Es wirft viele Fragen auf, die auch heute sehr aktuell sind.

Mit diesen Fragen wollen wir uns in den Gottesdiensten

am Donnerstag, 21. März, 28. März und 4. April auseinandersetzen.

Die Gottesdienste sind so gestaltet, dass viel Raum bleibt sich mit den Textabschnitten aus dem Buch Jona auseinanderzusetzen und sie zu meditieren. In der Eucharistie feiern wir dann, was wir gehört und bedacht haben. Nach jedem Gottesdienst gibt es die Möglichkeit eine Anregung mit nach Hause zu nehmen, um den jeweiligen Textabschnitt zu Hause weiter zu bedenken und zu meditieren.

 

Den Rahmen für diese Gottesdienstreihe bilden:

Der Gottesdienst zum Beginn der Fastenzeit,

am Donnerstag, 7. März. In diesem Gottesdienst feiern wir den Aschermittwoch und Sie sind eingeladen das Aschenkreuz zu empfangen als Zeichen der Barmherzigkeit Gottes, die jedem Menschen gilt. Zu Beginn dieses Gottesdienstes  werden die Palmzweige vom letztjährigen Palmsonntag vor der Kirche verbrannt. Daraus wird die Asche für das Aschenkreuz hergestellt. Sie sind eingeladen ihre alten Palmzweige mitzubringen. Sie können auch aufschreiben, was Ihnen im Augenblick im Weg steht oder was Sie besonders bedrückt; das kann dann auch im Feuer verbrannt werden.

Und der Gottesdienst am Donnerstag, 11. April. Wir feiern mit diesem Gottesdienst den Palmsonntag. Zum Beginn werden die Palmzweige gesegnet; dann holen wir das Kreuz in unsere Mitte und hören die Lesung vom Leidensweg Jesu. Das Kreuz ist und bleibt eine Herausforderung. Alles was mein Leben durchkreuzt hat einen Platz bei Gott. ich bin damit nicht alleine. Der Gottesdienst will etwas davon erfahrbar machen.

 

Hinweis:  Der Gottesdienst am Donnerstag, 14. März muss leider entfallen.

 

 

 

 

Kontakt

Pfarrer Thomas Walter

Am  Stadtpark 1

94469 Deggendorf

 

+49 991 37055795 +49 991 37055795

+4917684606341

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geistliches Zentrum Friedenskirche