Kontemplation

 

Kontemplation immer am Dienstag von 18 – 19 Uhr

im Meditationsraum des Geistlichen Zentrums

Sie sind herzlich willkommen.

 

Vom lateinischen Wortstamm her ließe sich eine kontemplative Einstellung der Wirklichkeit gegenüber so deuten: Uns wird bewusst, dass wir Mitbewohner (con) eines Heiligtums (templum) sind, eines wunderbar und geheimnisvoll vernetzten Kosmos, dem staunende, ehrfürchtige Verehrung gebührt.

Kontemplation ist also eine Andacht der Wirklichkeit gegenüber...

Der kontemplative Mensch schaut an und horcht, tritt in ein leises Gespräch ein und entdeckt (selbst im Phänomen des Regens) immer neue Geschenke, Geheimnisse und Wunder.

 

                                                            (Thomas Merton, Ein Tor zum Himmel ist überall) 

 

 

 

                      

     …weil Gott in tiefster Nacht         erschienen

 Die Rauhnächte und Weihnachten

Einübung in einen kontemplativen Lebensstil

   27. – 30. Dezember 2017

 

Die Nacht hat eine wichtige Bedeutung. Für unsere Vorfahren waren die Nächte zwischen Weihnachten und dem Beginn des Neuen Jahres – die sogenannten Rauhnächte – eine geheimnisvolle Zeit, geprägt von Schutz- Ritualen zur Abwehr des Bösen und zur Befreiung zum Guten. Auch im christlichen Weihnachfest spielt die Nacht eine wesentliche Rolle. In der Nacht wird Christus im Stall geboren, den Hirten wird dieses Ereignis in der Nacht verkündet und ein Stern weist am Nachthimmel den Weg zur Krippe…

 

Die Geistlichen Tage im Dezember sollen ein Raum sein, um zu spüren, was die Rauhnächte und Weihnachten verbindet. Durch Impulse und verschiedene Rituale soll es erfahrbar werden. Im Gespräch und in der Meditation soll es dann vertieft und in der Eucharistie gefeiert werden.

 

Damit die Nacht tatsächlich erfahrbar wird, sind die Zeiten dieser Geistlichen Tage so gewählt, dass wir um 16.30 Uhr beginnen und bis etwa 22 Uhr zusammen sind. Die Vormittage sind dann dem Ausruhen und der persönlichen Besinnung vorbehalten. Es wird auch Anregungen zur Gestaltung der Vormittage geben, durch die vertieft werden kann, was gemeinsam erfahren, bedacht und gefeiert wird.

 

Ich freue mich, wenn Sie Interesse haben dabei zu sein

Pfarrer Thomas Walter

 

Die Teilnehmerzahl ist auf 8 Personen begrenz

 

 

 

Elemente der Tage sind:

 

  • Impulse zum Thema
  • Austauschrunden
  • gemeinsame Meditation
  • persönliche stille Zeiten
  • Eucharistiefeier
  • Erfahrungen in der Natur
  • gemeinsame Mahlzeiten

 

Ort:

Geistliches Zentrum Friedenskirche

Am Stadtpark 1

94469 Deggendorf

 

Termin: 

Mittwoch, 27. Dezember 16.30 h –

Samstag, 30. Dezember 16.00 h

 

Kosten:

80 €  Kursgebühr und Verpflegung

 

Übernachtung:

20€  pro Nacht mit Frühstück

 

Leitung:

Pfarrer Thomas Walter

Dipl. Sozialpädagoge

Geistlicher Begleiter

 

Anmeldung bis zum 21. 12.

per E-Mail:

t.walter@geistlicheszentrum-friedenskirche.de 

oder telefonisch unter:

0176 / 84 60 63 41

 

Kontakt

Pfarrer Thomas Walter

Am  Stadtpark 1

94469 Deggendorf

 

+49 991 37055795 +49 991 37055795

+4917684606341

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Geistliches Zentrum Friedenskirche